Die Geschichte der Amt-Apotheke

Geschichte

Amts-Apotheke Hüllhorst 1950 – heute

Mit Eröffnung der Amts-Apotheke Hüllhorst ging für die Bevölkerung sowie für die behördlichen Stellen des Amtes Hüllhorst ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

Erstmals befasste sich die Hüllhorster Amtsversammlung in ihrer Sitzung am 21. März 1912 mit dem Apothekenproblem. Den Vorsitz führte damals der Amtmann Karl Heuvemann, der - wie später auch sein Sohn,

 
Amtsdirektor Dr. Erich Heuvemann - ein eifriger Förderer des Planes war. Der Antrag der Amtsversammlung, die Konzession für eine Apotheke zu erteilen, wurde zum Leidwesen vieler von der Regierung abgelehnt.

Der erste Arzt, der im Amtsbezirk Hüllhorst praktizierte, war Dr. Schwarz. Er wohnte in Hüllhorst, wo er acht Jahre hindurch eine Hausapotheke betrieb.

 
Im Jahr 1912 verzog Dr. Schwarz. Bis 1920 gab es dann im gesamten Amtsbereich keinen Arzt. 1930 wurde auf Beschluss der Amtsversammlung erneut ein Antrag an die Regierung gestellt. Obwohl sich die Gesamteinwohnerzahl schon auf rund 7.500 belief, wurde der Antrag erneut abgelehnt.

Im Jahr 1949 entsprach, nach jahrelangen vergeblichen Bemühungen, die Regierung dem Antrag der Hüllhorster Amtsvertretung auf Erteilung einer Konzession für eine Apotheke. Der Apotheker Bernhard Kottmann aus Rahden erhielt das Apothekenbetriebsrecht.

Die Amts-Apotheke wurde am 12. Juni 1950 in dem eigens von Bäckermeister August Bögeholz erbauten Apothekengebäude an der Alten Straße gegenüber der Hüllhorster Kirche eröffnet.

 
Zur Einweihung im feierlichen Rahmen waren unter anderem Kreisapotheker Leue, Amtsdirektor Dr. Heuvemann, Amtsbürgermeister Brosend, der Hüllhorster Bürgermeister Kottkamp, Architekt Buhrmann, Bäckermeister Bögeholz und Vertreter der heimischen Ärzteschaft anwesend.

Als der Gründer Bernhard Kottmann 1963 verstarb, leitete für zwei Jahre Tochter Ursel die Apotheke, bevor Hermann-Ludwig Kottmann dann 1966 nach seinem Studium die Apotheke übernahm.

 
Vor 40 Jahren, am 31. August 1970, zog die Amts-Apotheke in das am heutigen Standort in der Hüllhorster Ortsmitte errichtete Apothekengebäude. Seit 2008 leitet Andre Kottmann die Amts-Apotheke.

Noch heute erinnert der Name Amts-Apotheke an das einstige Amt Hüllhorst, das es bis zur Gebietsreform von 1973 gab. Auch in Zukunft soll der historische Name der Apotheke aufrechterhalten werden.